Du bist so liebenswert …

 

Deine Pfoten sind aus Samt und dein Fell glänzt wie Seide. Deine Bewegungen fließen und in deinem Blick lauert der Tod, wenn du jagst. Ich sehe unauflösbare Rätsel und die Erfahrungen von Jahrhunderten in deinen großen, wachen und zugleich geheimnisvollen Augen und ich liebe deine freie, unabhängige Art zu lieben, zu kommen und zu gehen, wann du es möchtest oder zu bleiben. Ich beneide dich um deine wilde Lust, wenn du liebst und um deine unerschütterliche Ruhe, wenn du ruhst. Ich respektiere deine Weigerung, dich meinen Vorstellungen von sinnvollem Handeln zu unterwerfen und deine unnachahmliche Art, auf mein Rufen zu reagieren oder eben nicht, was sonst nur meine Kinder wagen. Was muss ich tun, um im nächsten Leben eine Katze zu werden?

 

Zeit, sich zu erinnern ...

 

Die Kinderspiele, die dieses Buch enthält, sind in Gefahr, in Vergessenheit zu geraten – obwohl sie für Jahrzehnte für nahezu jeden Teil einer glücklichen Kindheit waren. Diese Sammlung enthält Spiele aus dem letzten Jahrhundert und aus den Zeiten davor – Spiele für drinnen und draußen, ganz ohne Smartphone, Spielekonsole und Bildschirm, aber mit Fantasie und viel Bewegung. Es ist für jeden und jede etwas dabei – gleichgültig, ob allein oder mit vielen Freunden gespielt werden soll. Das Buch im handlichen Format kann immer dabei sein, wenn man mit Kindern unterwegs ist.

 

Können Drachen Freunde sein?

 

Lisa ist nicht besonders mutig – aber ein echter Drache im Keller hätte sicherlich auch das tapferste Kind und den mutigsten Erwachsenen tüchtig erschreckt. Zum Glück ist der Drache Linus ein ganz Lieber. Und er hat noch ein Problem: Linus Lindwurm kann nicht fliegen. Wie es dazu kommt, dass Lisa drachenstarke Unterstützung bei den Hausaufgaben bekommt und Linus sein Problem mit dem Fliegen löst, erzählt die erste Vorlesegeschichte allen Schulanfängern. Wer dann noch mehr von Linus lesen mag, kann im zweiten Teil des Buches erfahren, was für irre Verwicklungen es geben kann, wenn ein Drache zur Schule geht …

 

 

Besuch aus dem Weltall?

 

Aus heiterem Himmel? Das gibt es doch gar nicht! Doch, genau das passiert Tim. Mitten im Unterricht stürzt ein winziges, rauchendes, total echtes Raumschiff direkt auf seinen Schultisch, und heraus purzeln vier Aliens ...

Dummerweise beschlagnahmt die Lehrerin das Flugobjekt als Spielzeug, aber Tim nimmt die Reisenden aus den Tiefen des Universums im Rucksack mit nach Hause – und damit beginnt eine durchgeknallte Geschichte voller unerwarteter Begegnungen, ferngesteuerter Katzen, überlegener außerirdischer Technik, verkleinerter Autos und kreischender Lehrerinnen - und du bist dabei!